Unterrichtsplanung Unterrichtsanalyse für Musik S 0,50 0,50 1,00 Hören und Bewegen Ü 1,00 1,00 Vokales und instrumentales Musizieren im

Please download to get full document.

View again

of 5
All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
Published
- 1 - Modulthema: Didaktisches und methodisches Denken und Handeln in Kunst, Musik, Sport II Credits (insgesamt): 6 Präsenzanteile (insgesamt): 4,75 Betreute Studienanteile gem. 37 HG (insgesamt): 1,00
- 1 - Modulthema: Didaktisches und methodisches Denken und Handeln in Kunst, Musik, Sport II Credits (insgesamt): 6 Präsenzanteile (insgesamt): 4,75 Betreute Studienanteile gem. 37 HG (insgesamt): 1,00 SWSt: (Präs. + Betr. Stud): 5,75 Übersicht über die im Modul beabsichtigten Lehrveranstaltungen: Titel Art der LV 1) Präsenzanteil Betreute Studienanteile gem. 37 HG SWSt insgesamt Lernen, Üben, Vermitteln und Können lehrplanrelevanter Ü 2,00 0,50 2,50 Bewegungshandlungen Unterrichtsplanung Unterrichtsanalyse für Musik S 0,50 0,50 1,00 Hören und Bewegen Ü 1,00 1,00 Vokales und instrumentales Musizieren im Ü 0,50 0,50 Klassenverband Instrumentalmusik Ü 0,75 0,75 1) Art der LV: V (Vorlesung), S (Seminar), Ü (Übung) Präsenz 75% Lernform Lernen, Üben, Vermitteln und Können lehrplanrelevanter Bewegungshandlungen Leistungsnachweise Studierende sollen Ihre Handlungskompetenzen, ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausbauen und erweitern und auf der Basis bildungstheoretischer und methodisch-didaktischer Grundlagen den Unterricht in Bewegung und Sport reflektieren können. Motivation zum Sporttreiben Sportliche Bewegungsspiele Sicherheitsmaßnahmen und Unfallverhütung Turnen an und mit Geräten Erarbeiten von methodischen Übungsreihen Sichern und Helfen im Gerätturnen Vom Laufen, Werfen und Springen zu leichtathletischen Fertigkeiten Koordinationsschulung Grundlagen des Schwimmunterrichts Feststellung des Eigenkönnens Praktisch-methodisches Arbeiten, Diskussion, Arbeit in Gruppen und Kleingruppen, Methodische Grundformen: induktiv, deduktiv; darbieten, anleiten/anregen, erheben, nachvollziehen, erproben, leisten; Österreichisches Rettungsschwimmabzeichen Helferschein als Bringschuld - 2 - / Unterrichtsplanung Unterrichtsanalyse Musik Studierende sollen in der Lage sein, Musikunterricht auf einer elementaren Stufe selbstständig zu planen. Sie sollen Musikunterricht kriteriengeleitet analysieren und reflektieren können. praktische Auseinandersetzung mit den Grundlagen der Unterrichtsplanung (schriftliche) Planung von Musikstunden Kriterien der Unterrichtsanalyse Besprechung von Musikstunden Praktisch-methodische Übungen, Arbeitsaufträge, Arbeit in der Gruppe, individuelle Betreuung Mündliche Prüfung und Note Hören und Bewegen Studierende sollen mit den Grundlagen der Didaktik des Hörens und Bewegens vertraut sein und sich entsprechende Handlungskompetenzen aneignen. Didaktik des Unterrichtsbereiches Hören (methodische Ansätze ) Didaktik des Unterrichtsbereiches Bewegen (Formen ) Aneignung und Festigung unterrichtsrelevanter Handlungskompetenzen exemplarische Unterrichtssequenzen Hörbeispiele, Komponisten, Tänze, Bewegungsgestaltungen u.ä. Praktisch-methodische Übungen, Arbeitsaufträge, Arbeit in der Gruppe Vokales und instrumentales Musizieren im Klassenverband Studierende sollen Erfahrungen im gemeinsamen Singen und Musizieren sammeln Vokales und instrumentales Musizieren unter didaktischen Aspekten Einführung in die Ensembleleitung Praktisch-methodische Übungen, Arbeitsaufträge, Arbeit in der Gruppe Instrumentalmusik Studierende sollen ihre Kompetenzen am Instrument erweitern, vertiefen und festigen erweiterte Fertigkeiten und Fähigkeiten im Instrumentalspiel - 3 - spielen einfacher und kurzer Vortragsstücke der Instrumentalliteratur Liedspiel und Liedbegleitung von Kinderliedern Praktisch-methodische Übungen Prüfungsformen / Beurteilungskriterien Titel LV EC Art des Leistungsnachweises Lernen, Üben, Vermitteln und Können lehrplanrelevanter Bewegungshandlungen Ü 2,5 Immanenter Unterrichtsplanung Unterrichtsanalyse für Musik S 1,0 Immanenter Hören und Bewegen Ü 1,0 Immanenter Vokales und instrumentales Musizieren im Klassenverband Ü 0,5 Immanenter Instrumentalmusik Ü 1,0 Immanenter - 4 - Didaktisches und methodisches Denken und Handeln in Kunst, Musik, Sport II Kraus A. / Mitmannsgruber P. / Mitmannsgruber S. / Resch J. Allgemeine Anforderungen Besuch der Lehrveranstaltung im Ausmaß von mindestens drei Vierteln der tatsächlich gehaltenen Unterrichtseinheiten. Im Einzelfall ist das Nachholen versäumter Lehrveranstaltungen in einer anderen Gruppe nach Absprache mit mir möglich. Besuch der Lehrveranstaltung in entsprechender Sportbekleidung (beim Schwimmen Badeanzug, beim Eislaufen Haube und Handschuhe) ohne verletzungsgefährdende Gegenstände am Körper (Uhren. Ringe, Armreifen, Ketterl, Ohrringe, etc.) mit Schreibzeug und den bereits erhaltenen bzw. ausgearbeiteten Testurbeiträgen. Vorlage folgender Medien / Materialien: Ausdruck: Sichern & Helfen im Gerätturnen Ich und mein Ball Spielestationen (in färbiger, folierter Kärtchenform vorzulegen) (pro.kphvie.ac.at/peter.mitmannsgruber unter Volksschulstudium) Bewegungstagebuch - Lehrerteil (http://www.gesundundmunter.at/fileadmin/pdf/lhb_buch_gesamt_web.pdf) Neuer LEHRPLAN für Bewegung und Sport in der VS (www.bewegung.ac.at) CD: Kinder gesund bewegen. Bewegungskompetenzen im Volksschulalter CD: Bewegungskompetenzen im Kindergarten- und Vorschulalter CD: Training der koordinativen Fähigkeiten Auf CD (mit Namen versehen): Gesundheit in der Schule, Schwimmen in der Schule, Der Ball in der Schule, Können und Leisten in der Volksschule; Sammlung aller Musterstunden der Gruppe; Akive Mitarbeit in den Lehrveranstaltungen Eigenkönnen Österreichisches Rettungsschwimmabzeichen - ÖRSA (Bringschuld). Das ÖRSA (mind. Helferschein) darf bei Vorlage nicht älter als 3 Jahre sein. Betreutes Selbststudium: 3 von 7 Kapiteln aus dem Bewegungstagebuch-Lehrerhandbuch sind zu wählen. Zu je einem Kapitel ist eine Musterstunde zu entwickeln. Hilfen der Webseite können gerne zur Unterstützung herangezogen werden. Nähere Beurteilungskriterien Praktisches Eigenkönnen: aus den Bereichen Leichtathletik (aerobe Ausdauerleistung: 2000 m Lauf), Gerätturnen (Turn10 Übungen) und Schwimmen (Tauchen und Retten lt. Helferschein) Musterstunden zu vereinbarten Themen. MINDESTKRITERIEN: Leichtathletik: 2000 m Lauf unter 15 Minuten. Gerätturnen: Prüfungsgrundlage sind die Turn10 Übungen. Mindestanforderung: Boden: Rolle vw und Rolle rw; Kasten: Hockwende; Reck: Unterschwung; Barren: Kehre oder Wende bzw. Turnbank: Wechselschritt, Pferdchensprung, Strecksprung; Schwimmen: 15 m Streckentauchen und je 25 m Retten 3 Griffarten. - 5 - Für eine positive Gesamtbeurteilung ist die positive Absolvierung aller Beurteilungskriterien Voraussetzung. Gestalten Sie Ihren persönlichen, längerfristigen Trainingsplan auf Grund des zuvor festgestellten Ist Zustandes. Termine: Gruppe Ü4 (DO, 9./10.UE) Das Bewegungstagebuch-Lehrerhandbuch ist in jeder UE mitzunehmen! Einführung; Koordinative Fähigkeiten: Reifen; MÜR Boden incl. Sichern & Helfen (siehe auch Bewegungstagebuch), Prüfungsübungen; Gerätturnspezifisches, themenausgerichtetes Aufwärmen mit Teppichfliesen, MÜR Reck incl. Sichern & Helfen, Prüfungsübungen Der Ball: Spielerische Grundlagen; Tag der offenen Tür MÜR Kasten incl. Sichern & Helfen, Prüfungsübungen MÜR Balken / Barren incl. Sichern & Helfen, Prüfungsübungen, Studientag in Strebersdorf Spielestationen (Skriptum) Der Ball: Kooperationsspiele; Spiele zur Schulung der Ausdauer, ausstehende Prüfungsübungen Gerätturnen Schnell Laufen (Bewegungstagebuch); 2000m-Lauf, Vorlage der Medien Anfängerschwimmart: Kraul, Rückenkraul, Brust; Tauchen und Retten lt. Helferschein (evtl. schon zu einem früheren Termin Absprache)Abgabe der Stundenvorbereitungen Entfällt: Ausbildungskurs Sommersportarten - Fürstenfeld Der Ball: Zielspiele; Eignungsfeststellung Reflexion, Evaluation Übungen für Lehrproben: Boden: Rolle vw; Rolle rw; Handstand; Rad; Sprung: beidbeiniger Absprung vom Sprungbrett; Mutsprung; Hocke Kasten quer; Hockwende; Reck: Felgunterschwung; Hüftaufschwung; Hüftumschwung, Überdrehen vw, rw; Balken: Balancieren auf stabilen und labilen Untergründen; Schwimmen: methodischer Weg Brustschwimmen, methodischer Weg Kraulschwimmen, methodischer Weg Rückenschwimmen;
Similar documents
View more...
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks